Unternehmen / Aktuelles / Ausgewählte Nachricht
13.10.2017
Vitaminbombe aus der Natur

Hagebutten sind sehr gesund.

(hob) Das Kinderlied „Ein Männlein steht im Walde“ soll angeblich die Hagebutte beschreiben. Es könnte aber auch eine Hommage an den Fliegenpilz sein. Auf jeden Fall hat es die auch Heckenrose oder Hundsrose genannte Hagebutte verdient, dass man ihr ein eigenes Lied widmet. Denn die zur Familie der Rosengewächse gehörende Pflanze hat es in sich. Sie gilt als echte Vitamin-C-Bombe. Aber auch die hohe Anzahl sekundärer Pflanzenstoffe sollten nicht außer Acht gelassen werden. Aus diesem Grund wird die Hagebutte gerne zur Stärkung des Immunsystems gegessen oder als Tee getrunken. Auch als Anti-Aging-Mittel macht sie von sich reden. „In heißem Hagebuttentee geht die Wirkung des Vitamin C jedoch verloren. Um alle Vitalstoffe erhalten zu können, sollten die frischen Hagebutten, die man jetzt überall in der Natur oder im eigenen Garten sammeln kann, gepresst und als Saft getrunken werden“, rät ABConcepts-Ernährungsexpertin Catrin Schulze. „Als wirkungsvolles Hausmittel wird Hagebuttenmarmelade sogar gegen Appetitlosigkeit verabreicht. Allerdings sollte das nur teelöffelweise geschehen, denn die Frucht wirkt auch harntreibend.“  Hagebutten müssen vor dem Verzehr nicht unbedingt gekocht werden. Allerdings sollte man die kleinen Kerne entfernen, da sie zu starkem Juckreiz führen können. Beim Entkernen sollten überdies Einmalhandschuhe getragen werden. In Bayern und Österreich werden Suppen und Soßen aus dem Fruchtfleisch der Hagebutten gekocht. Die Schweden lieben ihre als „Nyponsoppa“ bekannte Hagebuttensuppe.   

02102 207868-0 | office@abconcepts.de