Unternehmen / Aktuelles / Ausgewählte Nachricht
25.08.2017
Mediterrane Kost als herzgesunde Ernährung

Mittelmeerkost ist sehr gesund

(hob) Spätestens seit der „Sieben-Länder-Studie“ des amerikanischen Ernährungswissenschaftlers Ancel Keys wissen wir: Menschen aus dem Mittelmeerraum leiden viel seltener an Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems als Nordeuropäer oder US-Bürger. Auch die Lebenserwartung ist höher. Aber was versteht man eigentlich unter mediterraner Kost? „Es ist jene Kost, die traditionell von den Menschen im Mittelmeerraum gegessen wird“, weiß ABConcepts-Ernährungsexpertin Catrin Schulze. „Allerdings stellt diese Ernährung keine einheitliche Kostform dar. Es gibt je nach Region Variationen. Neben dem hohen Anteil pflanzlicher Produkte wie Gemüse, Kräuter, Hülsenfrüchte oder Obst sind reichlich Fisch und Meeresfrüchte typisch für die mediterrane Ernährungsweise. Hinzu kommen hochwertige Olivenöle, Brot und Nudeln als Getreideprodukte sowie Nüsse, Samen, Milch und Käse. Fleisch sollte nur in Maßen gegessen werden.“ Ballaststoffe, Vitamine und Mineralstoffe werden dem Körper über unbehandeltes Obst und Gemüse zugeführt. „Deshalb sollte der Rohkostanteil besonders hoch sein.“ Wertvolle Lieferanten von hochwertigem Eiweiß und Omega-3-Fettsäuren sind Fisch und Meeresfrüchte. Die wertvollen Fettsäuren des Olivenöls können einem zu hohen Cholesterinspiegel entgegenwirken. Das zur Herstellung von Brot und Nudeln verwendete Getreide enthält wichtige Vitamine, Mineralstoffe und verdauungsanregende Ballaststoffe. Als wahre Kraftwerke stehen Nüsse und Samen als Energielieferanten für wertvolles Eiweiß, Kalzium, Magnesium, Eisen, Vitamine und wertvolle Fettsäuren. 

02102 207868-0 | office@abconcepts.de